LIQUITCOM Telefonie & IT | Zum Köppelchen 2 | 35753 Greifenstein

Fon: 02775 94003-0 | Fax: 02775 94003-29 | Info@LIQUITCOM.de

Communication Flow durch:
Funktionierende Verbindungen

Was müssen Sie beachten, wenn Ihr Netzbetreiber Sie zur Umstellung auffordert?

  • Ihre Telefonanlage sollte IP-fähig sein und SIP-Trunks (IP-Sprachanschlüsse) unterstützen können.
  • Andere Endgeräte, die noch mit einem analogen Anschluss verbunden sind, funktionieren nach der Umstellung eventuell nicht mehr. (Fax, EC-Cash-Geräte, Frankiermaschinen, Brandmeldeanlagen, Notruf für Aufzüge etc.).
  • Ihr Netzwerk sollte VoIP tauglich sein (Router, Switche, Kabel, etc.).
  • Ist Ihre Telefonanlage geschützt? Session Border Controller notwendig?
  • Erstellen Sie eine Checkliste mit den Geräten, die ausgetauscht werden müssen.
  • Planen Sie ausreichend Zeit für die Umgestaltung Ihrer Infrastruktur (TK-Anlage, DSL-Anschlüsse) ein.
  • Je nach Bandbreite und Anschlussart kann die Produktionszeit eines DSL Anschlusses zwischen 4-6 Wochen oder bei Standleitungen bis zu 6 Monaten dauern!
  • Wollen Sie Ihre Rufnummer portieren? Dann sind Sie an die Kündigungsfristen bei Ihrem aktuellen Anbieter gebunden!
  • Machen Sie einen Testlauf mit einem SIP-Sprachanschluss! Testen Sie nach Möglichkeit immer erst den SIP-Sprachanschluss, um Fehlerquellen auszuschließen. (Wir organisieren gerne eine 14- tägige Teststellung für Sie!)
  • Für eine möglichst sichere Umstellung planen Sie einen Parallelbetrieb mit ISDN- und SIP-Trunks ein.
  • Seien Sie vorbereitet! Warten Sie nicht ab bis es zu spät ist. 2018 müssen fast alle Telekom Kunden umstellen!

Sie wünschen sich eine individuelle Analyse Ihrer IT- und TK-Infrastruktur sowie einen Beratungstermin bei Ihnen im Haus?

Kein Problem! Wir vereinbaren schnellstmöglich einen persönlichen Termin bei Ihnen im Hause.

Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch unter 02775 – 940030

Oder schreiben Sie eine Mail an Support@LIQUITCOM.de

Ihr LIQUITCOM Team